Blog


Warum ein flexibles Arbeitsmodell zu Höchstleistungen führt

Avatar of Violetta GabrielVioletta Gabriel - 27. Juni 2019 - Trends, Cloud

Jeder Mensch ist anders – so auch die innere Uhr, die seine Leistung beeinflusst. Für den Arbeitgeber sollte es an erster Stelle stehen, ein Arbeitsmodell für die Mitarbeitenden anzubieten, das genügend Flexibilität zulässt, um die Produktivität eines jeden Einzelnen zu fördern. Viele Unternehmen haben das inzwischen erkannt und greifen auf ein flexibles Arbeitsmodell zurück – und zwar unabhängig von der Unternehmensgrösse. Angefangen von Gleitzeitmodellen, bis hin zu der Etablierung von Home-Office und Remote Work gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Gerade in der Gründer-Szene und in vielen KMUs ist es heute nur noch selten geläufig, dass alle Mitarbeitende vor Ort sein müssen. Doch auch in internationalen Grosskonzernen etablieren sich flexible Arbeitsmodelle. Denn eines bleibt unbestritten: Fühlen sich die Mitarbeitenden wohl bei ihrem Arbeitgeber, hat das positive Auswirkungen auf ihre Leistung. Es ist nachgewiesen, dass Beschäftigte, die flexibel über ihre Arbeitszeit mitbestimmen können, motivierter und produktiver ihren Aufgaben nachkommen. Für viele Arbeitnehmer ist es zudem eine grosse Erleichterung, um Privatleben und Beruf unter einen Hut zu bekommen: das Ergebnis sind weniger Krankenstände und Fehlzeiten.

Auch die Digitalisierung spielt eine entscheidende Rolle: Dank fortschreitender Technik und dem Ausbau von hochwertigen Internetleitungen ist es heute weniger wichtig, von wo aus man arbeitet. In Meetings kann sich eingewählt, Konferenzen können aufgezeichnet und Kooperationen über die Cloud durchgeführt werden. Sogar länderübergreifend kann dank einem flexiblen Arbeitsmodell zusammengearbeitet werden.

 


Eigenverantwortliches Arbeiten dank flexiblem Arbeitsmodell

Dinotronic hat sich ortsunabhängiges Arbeiten auf die Fahne geschrieben und verzeichnet dadurch Höchstleistungen bei den Mitarbeitenden. Dino Fiori, CEO von Dinotronic, hat ein klares Ziel: Mehr Eigenverantwortung und mehr Spass bei der Arbeit durch mehr Freiraum und Flexibilität, was im Umkehrschluss zu einer höheren Produktivität sowie Motivation führt. Bei Dinotronic arbeiten die meisten Mitarbeitenden im flexiblen Arbeitsmodell. Das heisst, sie sind für ihre Planung grösstenteils selbst verantwortlich und arbeiten daher immer häufiger auch im Home-Office oder an anderen externen Standorten. Mit dem kürzlich etablierten Standort in Vietnam kann interessierten Mitarbeitenden auch ein Auslandsaufenthalt ermöglicht werden. Anders sieht es beim Helpdesk aus: Es muss eine dauerhafte Erreichbarkeit für die Kunden sichergestellt werden, sodass fixe Arbeitszeiten hier unumgänglich sind.
«Die Mehrheit unserer Mitarbeitenden kommt sehr gut mit dem flexiblen Arbeitsmodell zurecht und erachten es als Wettbewerbsvorteil sowie als Vertrauensbonus.», sagt Dino Fiori. Dennoch bleibt es jedem Mitarbeitenden selbst überlassen, ob er oder sie auf das hohe Mass an Flexibilität zurückgreifen möchte. Abhängig von der Funktion des Einzelnen muss individuell entschieden werden, welches Arbeitsmodell passend ist.

 

Attraktiv für Arbeitnehmer

Nicht nur bei den bestehenden Mitarbeitenden zielt ein flexibles Arbeitsmodell auf Zufriedenheit ab. Auch bei Bewerbern wird Dinotronic als Arbeitgeber dadurch als attraktiv wahrgenommen: «Die Kombination aus eigenverantwortlichem Arbeiten, flachen Hierarchien und viel Transparenz sorgt dafür, dass Dinotronic für junge Talente als besonders reizvoll verzeichnet wird», so Fiori. Die Anpassungsfähigkeit an jeden Einzelnen und das Eingehen auf individuelle Bedürfnisse ist das A und O, um die Produktivität sowie die Zufriedenheit der Mitarbeitenden hoch zu halten.

 

Adam Barta, Marketing Manager bei Dinotronic, profitiert von dem flexiblen Arbeitsmodell: «Ich kann grundsätzlich selbst entscheiden, wann und vor allem wo ich arbeite. Für mich persönlich ist das ein grosser Vorteil, da ich einen recht mühsamen Arbeitsweg habe und durch die Option auf Home-Office nicht jeden Tag ins Büro fahren muss. Ich arbeite gerne von Zuhause, einem Café oder auch in Co-Working Spaces, wie beispielsweise in dem von Microsoft. Selbst entscheiden zu können, von wo aus ich arbeite wirkt sich extrem positiv auf meine Motivation aus.» Auch die wechselnde Arbeitsatmosphäre und Begegnungen, die beispielsweise in Co-Working Spaces stattfinden, können ausserordentlich inspirierend für die jeweilige Arbeit sein. Hinzu kommt die persönliche Freiheit, auch private Termine wie beispielsweise Arztbesuche, während der üblichen Arbeitszeit wahrnehmen zu können. Dies erleichtert die Koordination zwischen Beruf und Privatleben und sorgt für eine ausgewogene Work-Life Balance.

 

Nicht von heute auf morgen

Damit ein flexibles Arbeitsmodell zuverlässig funktioniert, ist von allen Beteiligten die entsprechende Disziplin gefordert. Die zuverlässige Erledigung von beruflichen Tätigkeiten muss selbstverständlich auch ausserhalb der Büroräume oberste Priorität haben. Werden Arbeitsstunden aufgrund von persönlichen Gründen verpasst, müssen diese an einem anderen Tag nachgeholt werden. Dies sollte bei modernen Führungsprinzipien sowohl aus Arbeitgeber- als auch Arbeitnehmer-Sicht selbsterklärend sein. Ohne ausreichendes Vertrauen in die Mitarbeitenden kann dieses Modell nicht erfolgreich sein – hier zählt die Zielerreichung bzw. Leistung der Mitarbeitenden.

Selbstverständlich ist ein geprüftes Konzept und auch ein Umdenken innerhalb der Führungsebene vonnöten, um eigenverantwortliches Arbeiten sowie ein flexibles Arbeitsmodell in einem Unternehmen zu etablieren. Der Wandel kann nicht von heute auf morgen realisiert werden. Einerseits müssen einige organisatorische Punkte beachtet werden, wie beispielsweise die Bereitstellung von modernen Kollaborationslösungen für den Digitalen Arbeitsplatz, sowie andererseits die Implementierung von Vertrauensarbeitszeiten oder Zielvereinbarungen mit den Mitarbeitenden. Hilfreich kann hierbei die Unterstützung von Experten sein, die den Change Prozess objektiv begleiten und wertvolle Tipps sowie Denkanstösse beisteuern. Dinotronic unterstützt Sie gerne dabei und steht Ihnen als erfahrender Partner zur Seite. Sprechen Sie uns gerne an.
 

Neuer Kommentar

0 Kommentare

Letzte Kommentare

Datum

NEWSLETTER ABONNIEREN

Newsletter

Newsletter

KONTAKT

Dinotronic AG
Zugerstrasse 231
8810 Horgen
+41 44 718 30 40
info@dinotronic.ch

SOCIAL MEDIA

Copyright © 2017 Dinotronic AG