In der jüngeren Vergangenheit hat sich sowohl in der IT- und Cyber Security Landschaft wie auch bei der Dinotronic AG viel getan. Zeit also, um einige Bereiche genauer zu betrachten. Wir haben die nachfolgenden Themen analysiert, spannende Zahlen herausgesucht und zeigen die Entwicklung der vergangenen Jahre auf:

  • E-Mail-Attacken
  • Sonstige Cyber Angriffe
  • Nutzung von Microsoft Azure
  • Cloud Speicherplatz
  • Umsatz von Managed Services
  • Auslastung Vietnam

Erfolgreiche Abwehr von E-Mail-Attacken

Angriffe per Mail sind bei Cyber-Kriminellen sehr beliebt. Wir wollten herausfinden, wie die Situation bei uns ist und haben nicht nur unseren Mail-Verkehr, sondern auch den unserer Kunden genauer unter die Lupe genommen: Von insgesamt 1’672’323 eingehenden Mails innerhalb von 30 Tagen haben wir 61% aus Sicherheitsgründen blockiert und nicht weitergeleitet.

Dinotronic Grafik: Aktuelles Mailaufkommen und Anteil gefilterter Nachrichten

Dinotronic Grafik: Aktuelles Mailaufkommen und Anteil gefilterter Nachrichten

  • Malware: Einfach ausgedrückt, handelt es sich bei Malware um bösartige Software, die mit der Absicht erstellt wird, Geräte zu beschädigen oder Daten zu stehlen. Malware ist somit ein Oberbegriff für verschiedene Cyber-Bedrohungen wie Viren, Trojaner, Spyware und Ransomware.
  • Phishing: Wenn Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten und aufgefordert werden, Ihre Anmeldedaten oder Ihr Passwort einzugeben oder aus Sicherheitsgründen zu ändern, ist dies ein Zeichen dafür, dass es sich um eine Phishing-E-Mail handeln könnte. Das Ziel der Betrüger ist es, auf diese Weise an Ihre Passwörter zu gelangen, um Ihr Konto zu plündern oder Ihnen anderweitig zu schaden.
  • Spam: Spam ist ein Sammelbegriff für alle Formen von massenhaft verschickten, unerwünschten E-Mails. Von harmloser Werbung bis hin zu Links zu gefälschten Websites, die nach persönlichen Daten fragen, ist alles dabei.

Mit Managed Endpoint Protection intelligent geschützt

Mit unserem Managed Endpoint Protection schützen wir die Endgeräte unserer Kunden vor möglichen Cyberangriffen. Durch einen mehrstufigen Schutz gewährleisten wir die Erkennung von Bedrohungen und können dadurch eine umgehende Reaktion ermöglichen.

Aus diversen Gründen haben wir in diesem Jahr einen Wechsel von Symantec hin zu Trend Micro eingeleitet. Im Q3/2021 haben wir bislang 49 Kunden und insgesamt 788 Endpunkte auf Trend Micro migriert. In 30 Tagen wurden über 800 registrierte Ereignisse, davon 230 bekannte Bedrohungen, 330 unbekannte Bedrohungen und 240 Richtlinienverletzungen erkannt.

Dinotronic Grafik: Managed Endpoint Protection Statistiken (Trend Micro)

  • Virus/Malware Incidents: Einfach ausgedrückt, handelt es sich bei Malware um bösartige Software, die mit der Absicht erstellt wird, Geräte zu beschädigen oder Daten zu stehlen. Malware ist somit ein Oberbegriff für verschiedene Cyber-Bedrohungen wie Viren, Trojaner, Spyware und Ransomware.
  • Ransomware Incidents: Ransomware ist eine Unterart von Malware und bezeichnet Erpressungssoftware. Cyber Kriminelle setzen Ransomware in der Regel dazu ein, Ihre Daten zu verschlüsseln oder gleich das gesamte Gerät zu sperren. Für ein Lösegeld versprechen die Cyber Kriminellen Ihre Daten bzw. Gerät wieder freizugeben. 
  • schädliche Websites: Schädliche Websites erscheinen auf den ersten Blick wie seriöse Webseiten. Oftmals fordern Sie einem dann auf ein Programm oder eine Datei herunterzuladen, die dringend benötigt wird. Doch aufgepasst: Eine schädliche Website versucht mittels des Downloads eine Schadsoftware auf Ihrem Computer zu installieren und so an Ihre persönlichen Daten zu kommen oder vollen Zugriff über Ihr Gerät zu erlangen. 
  • Grayware Incidents: Grayware ist nicht zwingend bösartig und wird daher nicht als Virus bezeichnet. Zu Grayware zählen auch Dateien oder Anwendungen, die unerwünschte Aktionen ausführen, wie z.B. das Einblenden von unzähligen Popup-Fenstern oder Aufzeichnung Ihres Online-Verhaltens.

Microsoft Azure in der Schweiz

Seit dem August 2019 ist Microsoft Azure in der Schweiz verfügbar. Dank den zwei neuen Cloud-Rechenzentren in den Regionen Zürich und Genf können wir unseren Kunden eine einfache und sichere Nutzung modernster Cloud-Technologie mit Datenhaltung in der Schweiz anbieten.

Mit der Möglichkeit der Datenspeicherung innerhalb der Schweiz ermöglicht Microsoft auch stark regulierten Branchen die Innovationsplattform Azure zu nutzen. Bei der Nutzung von Microsoft Azure Schweiz ist vertraglich geregelt, dass die Kundendaten die Landesgrenzen nicht verlassen.

Wir freuen uns sehr, dass wir die Anzahl unserer Azure-Kunden seit der Einführung von Microsoft Azure verdoppeln konnten.

Wenn auch Sie sich für die Azure-Services in der Schweiz interessieren, können Sie uns gerne kontaktieren. Wir sind ein erfahrener Experte und beraten Sie gerne. 

Cloud Storage – grenzenloser Speicherplatz

Unter Cloud-Speicher versteht man Speicherplatz, der Unternehmen über ein Netzwerk (meist das Internet) zur Verfügung gestellt wird. Dieser Speicher befindet sich also nicht auf den Geräten der Mitarbeitenden, sondern auf einem oder mehreren externen Servern, welcher durch Anbieter wie z.B. Dinotronic verwaltet wird.

In den letzten dreieinhalb Jahren haben wir die Dinotronic-Speicherkapazität auf unseren eigenen Servern kontinuierlich ausgebaut und im Vergleich zu 2018 mehr als verdoppelt. Auch im Bereich des Backup-Speicherplatzes auf Azure Schweiz können wir einen deutlichen Zuwachs verzeichnen. 

Dinotronic Grafik: Verwendeter Storage über die letzten 3 Jahre

Dinotronic Grafik: Verwendeter Storage (in Terabyte) über die letzten 3 Jahre

Wandel zum Managed Service Provider

Klassisch haben bis vor einigen Jahren viele IT-Unternehmen ihr Geld mit dem Verrechnen von Arbeitsstunden verdient. Dass das aus vielerlei Hinsicht nicht viel Sinn ergab, haben einige Unternehmen erkannt und sind auf ein vernünftigeres Modell umgestiegen – die sogenannten Managed Services. Beim Managed Service Modell erhält der Kunde eine vorab vereinbarte IT-Dienstleistung in einer definierten Qualität zu einem monatlichen Fixpreis.

Wir haben den Wandel zum Managed Service Provider bereits 2016 vollzogen und sichere sowie zuverlässige Managed Services speziell für KMU entwickelt. Wir freuen uns, dass wir bestehende und neue Kunden in das zeitgemässe Modell begleiten durften und unseren Umsatz in diesem Bereich seit 2018 um rund 50% steigern konnten.

Dinotronic Grafik: Umsatz mit Managed Services in CHF (Millionen)

Dinotronic Grafik: Umsatz mit Managed Services in CHF (Millionen)

Vietnam – unser zweiter Firmenstandort

Die Gründung unseres ersten Auslandstandortes im Jahr 2018 war sicherlich eines der grössten Unterfangen in der Geschichte der Dinotronic, welches alle Mitarbeitenden betraf und welches unsere Arbeitsweise nachhaltig bereichert hat. Im ersten Jahr war nahezu ständig jemand aus dem Führungsteam vor Ort, um das neue Team auszubilden.

Dank der guten Einführung und des Wachstums (von drei auf sechs Mitarbeitende) des Vietnam-Teams im Jahr 2020 können sie uns immer besser unterstützen. Unsere Engineers in Vietnam unterstützen unser Schweizer Team vor allem bei Projekten, Service Requests und dem Betrieb unserer Managed Services. Umso erfreulicher ist es, dass das nötige Know-how aufgebaut und die Zusammenarbeit verbessert werden konnte, so dass unsere Vietnam Engineers in diesem Zusammenhang mehr Stunden leisten und mehr Tickets effizienter lösen können.

Dinotronic Grafik: Durch unser Vietnam-Team geleistete Stunden & gelöste Tickets

Dinotronic Grafik: Durch unser Vietnam-Team geleistete Stunden & gelöste Tickets

Wenn Sie mehr über unseren herausfordernden Start erfahren möchten, wie wir trotz allem ein gesundes Wachstum erreichen konnten und heute zu einem eingespielten Team aus zwei unterschiedlichen Ländern gewachsen sind, können Sie hier weiterlesen.

Kategorien

Neueste Beiträge

Wollen Sie künftig über unsere neuesten Blog-Artikel informiert werden?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter!

Newsletter abonnieren